Main image
11th June
2010
written by DedalusRoot

Das WM-Fieber ist urplötzlich abgeklungen und einem unüberwindbaren Brechreiz mit Schüttelfrost gewichen.

Bushido feat. Kay One – “Fackeln im Wind”


Quelle: youtube

Das wünscht man sich fast Udo Jürgens und sein “Wir sind schon auf dem Brenner” zurück, wahlweise auch die Village People mit “Far Away in America”.

Nun kann man über Engländer sagen und denken was man will, aber was Fußball-Songs angeht, sind die Jungs von der Insel uns haushoch überlegen… Und da ist’s auch ziemlich wurscht, ob man “You’ll never walk alone” als Beweis aufführt, das durch die Ränge der Anfield Road schallt, oder das klassische “Three Lions”, dass alle paar Jahre neu aufgelegt wird. Nachdem mir die Version von 2010 mit Robbie Williams irgendwie nicht gefällt, gibt’s hier einfach mal die alte 98er Version, die hat auch das schönere Video.


Lightning Seeds – Three Lions 98 – MyVideo

Irgendwie wär’s mir lieber mit stolzgeschwellter Brust im erstbesten Elfmeterschießen zu scheitern und sagen zu können “Scheißegal, Jungs… wir waren mal wieder die Coolsten, aber gewonnen haben wie immer die anderen”, als mit Bushido im Ohr Weltmeister zu werden…

In diesem Sinne:

Roooooooooooooooooooooney!!

Nachtrag: Malte Welding ist ähnlich begeistert von Bushido, findet aber noch weitere Perlen, die ich bisher noch nicht kannte: http://www.malte-welding.com


1 Comment

  1. HeinzGründel
    11/06/2010

    Bushido ist wirklich das Allerletzte. Man hätte Kosher Twist nehmen sollen;)

    LG Uli

Leave a Reply

Warnung!

Widerstand

l