Main image
25th September
2013
written by DedalusRoot

Vor einiger Zeit in einem fernen Land lebte einen Mann, der sich damit brüstete, Pferden die menschliche Sprache beibringen zu können.  Wie im Fall von Gerüchten und unwahrscheinlichen Geschehnissen üblich, verbreitete sich die Kunde über die wundersamen Fähigkeiten des Mannes in Windeseile, bis sie schließlich dem König jenes Landes zu Ohren kam. Dieser ließ den Prahlhans zu sich bringen und befahl ihm unter Androhung der Todesstrafe seine Behauptung zu beweisen. Nach einigem Überlegen stimmte der Mann sschließlich zu, gab jedoch zu bedenken, dass die Kunst Pferden das Sprechen beizubringen eine äußerst diffizile und zeitaufwändige sei. Er bat daher um eine Frist von zwölf Monaten sowie freie Kost und Logis in den luxuriösen Unterkünften des Palastes, während er sich diesem Unterfangen widmete.
Ein guter Freund des Mannes, der von dieser Vereinbarung erfuhr, protestierte lauthals: “Bist du des Wahnsinns? Jetzt magst Du vielleicht in Saus und Braus leben, aber in zwölf Monaten machen sie Dich einen Kopf kürzer!” Der Mann antwortete: “Ach… zwölf Monate sind eine lange Zeit, in der einiges geschehen kann. Vielleicht stirbt der König, vielleicht sterbe ich… wer weiß, vielleicht lernt das Pferd sogar das Sprechen.”

[frei nach Neil Gaiman]

Leave a Reply

Warnung!

Widerstand

l