Beiträge mit dem Tag "Film"

26th July
2012
written by DedalusRoot

Gestern habe ich Batman gesehen… und wie bei allen wichtigen Filmen meiner Generation (Matrix, Der Herr der Ringe) habe ich mir auch diese Trilogie im Triple Feature angesehen. Heute morgen gegen viertel nach drei stand ich mit einem Kumpel an der Tramhaltestelle und war gelinde gesagt verstört. Das war also das lang antizipierte Ende der Legende, dass mir versprochen worden war? Ich war enttäuscht… Waren es die erhöhten Erwartungen? Die Übermüdung nach sieben Stunden Kinomarathon? Oder hat die deutsche Synchronisation diesen ansonsten hochgelobten letzten Teil von Nolans Trilogie verdorben?

//————– WARNING! There be Spoilers! ————–//

Acht Jahre sind seit Batmans grandiosem Scheitern im Wettstreit mit dem Joker vergangen. Acht Jahre in denen Gotham nicht nur den Kampf gegen die Kriminalität, sondern auch einen neuen Helden gewonnen hat. Während Batman die Schuld für die Morde an fünf Polizisten und Staatsanwalt Harvey Dent auf sich geladen hat, ist Dent zum Märtyrer und Symbol für den Frieden in der Stadt geworden. Batman hingegen, der sich entschieden hat Dents Verfehlungen auf sich zu laden, wird von der Polizei gesucht und ist seitdem nicht mehr in Erscheinung getreten. (more…)

26th September
2011
written by DedalusRoot

Zia (Patrick Fugit) ist tot. In einem Anflug von jugendlichem Liebeskummer und Selbstmitleid hat der junge Mann den Werther gemacht und sich die Pulsadern aufgeschlitzt, um seinem gebrochenen Herzen und seiner traurigen Existenz zu entfliehen. Zuvor hat er selbstverständlich seine Wohnung geputzt und starrt nun, in einer Lache seines eigenen Bluts liegend, auf eine riesige Staubfluse in der Ecke seines Badezimmers. Beschissener kann das Leben fast nicht sein… gäbe es da nicht das Leben nach dem Tod, denn das ist seinem alten nicht ganz unähnlich, nur wesentlich schlimmer: Das Jenseits, in dem sich Zia wiederfindet, ist eine graue, mit Autowracks gesäumte Wüstenlandschaft, in der Selbstmörder eine trostlose Existenz irgendwo zwischen Verzweiflung und Resignation fristen und kein Mensch jemals lächelt. Hätte er nicht die Befürchtung, er könne in einer noch beschisseneren Realität landen, er würde sich glatt ein zweites Mal das Leben nehmen… (more…)

Warnung!

Widerstand

l