Beiträge mit dem Tag "Revolution"

30th April
2012
written by DedalusRoot

Ein bisschen verklärende Revolutionsromantik inklusive dem passenden Soundtrack zum Kampftag der Arbeiterbewegung… Also lasst uns die Fäuste in die Luft recken und uns mit dem Klassenkampf solidarisieren! Oder wir torkeln einfach sturzbetrunken über die Oranienstraße, erfreuen uns an den Fressbuden am Mariannenplatz und machen ein paar schöne Erinnerungsfotos vom Bethanien… wie auch immer: Einen schönen 1. Mai!

 

 

 

 

 

 

3rd November
2011
written by DedalusRoot

 

Weihnachten steht vor der Tür… und wie jedes Jahr stellt sich die Frage, was man dem Straßenkämpfer von Welt und Freizeitanarchisten denn dieses Jahr schenkt. Die Principia Discordia hat er selbstverständlich schon, die alten 20-Loch Stiefel halten noch und Guy Fawkes Masken hat er derer fünfe! Was also schenken?

Die eleganteste Lösung für modebewusste Anonymous liefert Matthew Borgatti mit einer äußerst liebevoll gestalteten OWS Bandana. Das gute Stück kann nicht nur dazu genutzt werden gegen § 17a Abs. 2 des Versammlungsgesetzes zu verstoßen, sie enthält darüber hinaus die Kontaktdaten der ACLU und NLG sowie allerlei Informationen und Tipps für unerfahrene Jungdemonstranten.
Zusätzlich dazu verspricht Matthew, dass er für jede bestellte Bandana eine weitere kostenfrei an eine der vielen OWS “Zweigstellen” verschickt.

Und bevor sich hier jemand über die Kommerzialisierung der Protestbewegung beschwert:
Fuck off! Die Revolution braucht viel mehr cooles Merchandise!

 

14th June
2011
written by DedalusRoot

 

Billie Holiday – Strange Fruit

 

Tracy Chapman – Talkin’ bout a Revolution

 

(more…)

19th May
2011
written by DedalusRoot

“You will not be able to stay home, brother.
You will not be able to plug in, turn on and cop out.
You will not be able to lose yourself on skag and skip,
Skip out for beer during commercials,
Because the revolution will not be televised.”


– Gil Scott-Heron

Mal ehrlich: Wir sollten unserer Empörung Luft machen… stattdessen lassen wir uns am Nasenring durch die Manege der Demokratie ziehen. Wir schütteln fassungslos mit dem Kopf, wenn Nazis durch unsere Städte marschieren. Wir akzeptieren widerspruchslos, dass rechte Populisten und Rattenfänger die Mitte der Gesellschaft infiltrieren und uns einflüstern, der Muselmann sei, woran diese Gesellschaft krankt. Wir sehen tatenlos zu wie Banken auf Grundnahrungsmittel spekulieren, die Preise in die Höhe treiben und ein ganzer Kontinent hungert, während 30% unserer Lebensmittel im Müll landen. Wir schüren Furcht vor den verängstigten und hungernden Menschen an unseren Grenzen und sperren sie in Lager. Wir lassen uns zu Menschen zweiter Klasse degradieren, weil wir nicht erwerbstätig sind oder es uns an Bildung fehlt, die wir in diesem System nicht bezahlen können.  Wir sollen Angst vor Terror haben, während uns täglich die Angst vor unserer eigenen Zukunft umtreibt. Wir lassen uns diktieren, welche Entschlüsse alternativlos sind, weil sie einer Regierung und ihrer Riege von Lobbyisten in die Hände spielen.  Wir schauen teilnahmslos einer Politik zu, die nicht mehr unser Wohl, sondern die Erhaltung der eigenen Macht im Sinn hat.

Natürlich könnte man zu landesweiten Demonstrationen aufrufen, aber heut’ abend läuft Germany’s Next Top Model und bei Joey’s Pizza gibt es italienische Wochen…

 

Warnung!

Widerstand

l