Beiträge mit dem Tag "Tom Waits"

26th September
2011
written by DedalusRoot

Zia (Patrick Fugit) ist tot. In einem Anflug von jugendlichem Liebeskummer und Selbstmitleid hat der junge Mann den Werther gemacht und sich die Pulsadern aufgeschlitzt, um seinem gebrochenen Herzen und seiner traurigen Existenz zu entfliehen. Zuvor hat er selbstverständlich seine Wohnung geputzt und starrt nun, in einer Lache seines eigenen Bluts liegend, auf eine riesige Staubfluse in der Ecke seines Badezimmers. Beschissener kann das Leben fast nicht sein… gäbe es da nicht das Leben nach dem Tod, denn das ist seinem alten nicht ganz unähnlich, nur wesentlich schlimmer: Das Jenseits, in dem sich Zia wiederfindet, ist eine graue, mit Autowracks gesäumte Wüstenlandschaft, in der Selbstmörder eine trostlose Existenz irgendwo zwischen Verzweiflung und Resignation fristen und kein Mensch jemals lächelt. Hätte er nicht die Befürchtung, er könne in einer noch beschisseneren Realität landen, er würde sich glatt ein zweites Mal das Leben nehmen… (more…)

25th October
2010
written by DedalusRoot

Zum Abschluss dieses rundum gelungenen Tages gibt es noch einen kleinen Leckerbissen für Film- und Musikliebhaber: Tom Waits’ Jockey Full of Bourbon aus dem Film Down by Law. Wer den Film noch nicht kennt, dem sei er, genau wie alle anderen Filme von Jim Jarmusch, an dieser Stelle wärmestens empfohlen. Lässt sich in der kalten Jahreszeit wunderbar mit einem Whisky und einigen Zigaretten auf der Couch geniessen!

Jockey Full of Bourbon on Vimeo.


15th July
2010
written by DedalusRoot

“You wear a dress. Baby, I’ll wear a tie.
We’ll laugh at that old bloodshot moon in that burgundy sky.”

Als ich zum ersten Mal jenes tiefe, rauchige Knurren und Heulen hörte, das für die nächsten zwanzig Jahre über das Pantheon meiner Musikgötter regieren sollte, war ich gerade mal dreizehn oder vierzehn Jahre alt. Berücksichtigt man die Tatsache, dass dieses Pantheon unter anderem Größen wie Johnny Cash, Gustav Mahler und Charlie Parker beheimatet, und ich gerade in musikalischer Hinsicht nicht unbedingt der monotheistische Typ bin, scheint diese Liebe auf den ersten Blick vielleicht verwunderlich, aber tatsächlich gibt es auch bei näherer Betrachtung keinen Künstler der mich länger und nachhaltiger geprägt hat als Tom Waits. (more…)

1st June
2010
written by DedalusRoot

Tom Waits liest Charles Bukowski


Quelle: youtube (via Coilhouse)

The Laughing Heart

your life is your life
don’t let it be clubbed into dank submission.
be on the watch.
there are ways out.
there is a light somewhere.
it may not be much light but
it beats the darkness.
be on the watch.
the gods will offer you chances.
know them.
take them.
you can’t beat death but
you can beat death in life, sometimes.
and the more often you learn to do it,
the more light there will be.
your life is your life.
know it while you have it.
you are marvelous
the gods wait to delight
in you.

–Charles Bukowski


Warnung!

Widerstand

l